Gratis Versand ab 49 €
Motorola Solutions Reseller
30 Jahre WD
Hotline +49681857770
 

So überlebt das Smartphone auch am Strand

Bei Umgebungstemperaturen jenseits der 40 Grad Celsius sollte man seinem Smartphone besondere Aufmerksamkeit schenken und es vor Überhitzung schützen. Zwar schalten sich das iPhone und viele Android-Smartphone bei einer drohenden Überhitzung aus, eine direkte Sonneneinstrahlung über mehrere Stunden hinweg kann trotzdem zu teuren Reparaturen und im schlimmsten Fall zu irreparablen Schäden führen. Das Gehäuse kann sich bei extremer Hitze verziehen und das Display die Überhitzung mit blasser oder verlangsamter Anzeige quittieren.

Im Auto sollte das Smartphone bei starkem Sonnenschein besser nicht dauerhaft mit einer Halterung an der Scheibe oder auf dem Armaturenbrett befestigt, sondern besser in der schattigen Mittelkonsole aufbewahrt werden. Ist das Smartphone am Strand oder See unentbehrlich, dann sollte es nicht nur vor Schmutz und Wasser, sondern auch vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Das gilt übrigens auch im Büro oder in den eigenen vier Wänden, wo das Mobiltelefon gerne für einen besseren Empfang auf die Fensterbank gelegt wird.

Urlaub

Ist das Smartphone trotzdem extrem aufgeheizt, sollte es zum Abkühlen an einen Schattenplatz gelegt werden – keinesfalls aber in die Kühltasche oder den Kühlschrank. Durch die hohen Temperaturschwankungen kann sich Kondenswasser im Inneren bilden und für Schäden an der Elektronik sorgen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.