Kostenloser Versand ab € 49 Bestellwert
Normale Lieferung trotz COVID-19
30 Jahre WD in Saarbrücken
Hotline +49681857770
 

IP-Codes: Schutz gegen Staub und Wasser unterscheiden

Funkgeräte und Smartphones müssen im Arbeitsalltag den unterschiedlichsten Widrigkeiten standhalten. Um Nutzern einen einfachen und verlässlichen Überblick darüber zu verschaffen wo genau die Belastungsgrenzen eines Gerätes verlaufen, wurden die im Industrie- und BOS-Bereich oft eingesetzte (mittlerweile aber auch im Smartphone-Sektor immer öfter anzutreffende) IP-Schutzklassenangabe ins Leben gerufen. Sie setzt sich aus 2 Ziffern zusammen nach dem Muster IPXX. Hierbei steht die erste Ziffer für die Staubdichtigkeit und die zweite Ziffer für die Wasserdichtigkeit. Staubdichtigkeit bzw. Fremdkörperdichtigkeit ist praktisch nur in den Ausprägungen 5 und 6 anzutreffen, während bei Wasserdichtigkeit die Klassen 4 bis 8 als die relevantesten anzusehen sind. Anhand der nachfolgenden Tabelle lässt sich beispielsweise leicht ablesen, dass die Angabe „IP54“ verspricht, gegen Staub in schädigender Menge und gegen allseitiges Spritzwasser zu schützen. „IP68“ hingegen wäre als staubdicht anzusehen sowie wasserdicht bei längerem Untertauchen.

Staubschutz (1. Ziffer):

5

Geschützt gegen Staub in schädigender Menge

6

Staubdicht

 

Wasserschutz (2. Ziffer):

4

Schutz gegen allseitiges Spritzwasser

5

Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel

6

Schutz gegen starkes Strahlwasser

7

Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen

8

Schutz gegen mehrstündiges Untertauchen (Dauer und Wassertiefe unterscheiden sich je nach Hersteller)

Es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass bei Wasserschutz die Zahlen jenseits IPX6 nicht als kumulativ verstanden werden dürfen. Ein Gerät, das IPX7 konform ist, also bzgl. Untertauchen in Wasser, muss nicht zwangsläufig IPX5 oder IPX6 mitabdecken, die sich auf den Schutz gegen Spritz- und Strahlwasser unter hohem Druck beziehen. Falls eine niedrigere Schutzart mitabgedeckt werden soll, wird dies durch eine Doppelnotation erreicht, beispielsweise „IP66/IP68“. Dies wäre ein Gerät welches sowohl einen Feuerwehrmann als auch einen Bademeister nicht im Stich lässt.

miwa_100 mawa_100

Michael Wagner
Telefon: 06818577741
eMail: michael.wagner@wd-gmbh.de

Martin Wagner
Telefon: 06818577731
eMail: martin.wagner@wd-gmbh.de

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.